Jetzt vergleichen!

Entscheidung vor der Studienbewerbung

Die Vorüberlegungen für eine Studienbewerbung für eine technische oder betriebswirtschaftliche Spezialisierung innerhalb der Logistik sind von einer Reihe fachlicher und persönlicher Faktoren abhängig. Mit einem Praktikum bei einem Logistikdienstleister oder in der Fachabteilung eines Unternehmens kann Ihre Entscheidung für die Bewerbung abgesichert werden. Mit einer individuellen Zielformulierung können Sie bereits vor der Bewerbung zum Studium Logistik Milestones für das Studium und eine planerische Basis für die beabsichtigte Karriere definieren.

Ihre persönliche Eignung für ein interdisziplinäres Studium, das es erlaubt, verschiedene Interessen miteinander zu kombinieren, können Sie unter anderem in einem Gespräch mit der Fachstudienberatung Logistik Ihrer Wunschhochschule klären. Studieninteressierte und Bewerber/-innen werden von den geschulten Fachvertretern Logistik kompetent über konkrete Studieninhalte informiert und können sich im Gespräch die Gewichtung einzelner Kompetenzbereiche erklären lassen. Auch genaue Informationen über die in vielen Fällen während des Logistikstudiums obligatorischen Praxismodule mit Exkursionen, Tagungsbesuchen, Praktika und Projektarbeiten werden in der Fachberatung thematisiert. Konkrete Bewerbungsfragen sind allerdings gesondert zu stellen.

Bewerbungsfristen und Auswahlverfahren

Für Bachelor- und Masterstudiengänge müssen von allen Studierenden und Bewerberinnen/Bewerbern bestimmte Fristen eingehalten werden.

  • Bewerbungsfristen,
  • Immatrikulationsfristen und
  • Rückmeldefristen

sind den Informationsseiten der Hochschulen zu entnehmen. In manchen Fällen ist es üblich, dass Erstsemester sich nur zum Wintersemester bewerben können. Online-Bewerbungen erleichtern oft das Einhalten der Fristen und für Notfälle haben die Hochschulen Nachtbriefkästen eingerichtet, die den fristgerechten Eingang von Bewerbungsunterlagen ermöglichen. Deren Standorte finden Sie ebenfalls auf den Informationsseiten der Hochschulen.

Logistik gehört zu den Studiengängen, für die gegenwärtig keine allgemeine Zulassungsbeschränkung besteht. Dennoch kann das Durchlaufen hochschulinterner Auswahlverfahren insbesondere für die Bewerber/-innen ohne allgemeine Hochschulreife und im Masterbereich obligatorisch sein. Die örtliche Zulassungsbeschränkung ist auch in Form eines hochschulinternen Numerus Clausus (NC) möglich. In diesen Fällen haben die bisherigen NC-Noten nur begrenzten Aussagewert für das laufende Auswahlverfahren.

Checkliste Bewerbung für das Studium der Logistik

  • Welche Fristen für eine Bewerbung sind einzuhalten (Erstellen eines Bewerbungszeitplans)?
  • Liegen alle erforderlichen Zeugnisse und Belege vor (auch: beglaubigte Übersetzungen ausländischer Dokumente)?
  • Sind die Belege über Wartezeiten (bei Wiederbewerbung) eindeutig?
  • Sind Praktika fristgerecht zu beenden?
  • Muss ein Auswahlgespräch oder Eignungstest mit unabhängigen Beratern geübt werden?

Bei MBA-Programmen mit Logistikschwerpunkt zusätzlich zu klären:

  • Sind die erforderlichen Empfehlungsschreiben vorhanden?
  • Ist das Motivationsschreiben aussagekräftig und ggf. unabhängig lektoriert?
  • Haben die Belege über einschlägige berufliche Erfahrungen die notwendige Form?
Anzeigen
Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?